Einladungskarten und Einladung zur Hochzeit

Der schönste Tag im Leben steht vor der Tür und man möchte seine Lieben und Bekannten zum Fest einladen. Selbstverständlich soll diese Einladung nicht auf irgendeiner Karte ausgesprochen werden. Die Einladung soll auf DER KARTE ausgesprochen werden. Die meisten Brautleute legen hier außerordentlich viel Wert auf Individualität. Die Einladung spiegelt meist auch einen Teil der Persönlichkeit eines Menschen wieder. Doch was für Ideen gibt es? Eine außergewöhnliche, aber sehr stilvolle Variante aus dem Bereich Einladungskarten ist die Faltkarte, die eine Rose oder zwei ineinander geschlungene Eheringe darstellt.
{mosgoogle}
{mosgoogle}

Anleitungen gibt es zu Kaufen oder lassen sich im World Wide Web finden. Eine ähnliche aber noch viel edlere Idee wäre, eine wunderschöne weiße Stoffrose zu kaufen und die Einladung mit einem Goldstift auf die Blätter zu schreiben. Das hat nicht jeder! Sehr beliebt sind auch die Klappkarten. Materialien aus strukturiertem Naturkarton, Perlmuttfolien und Reliefprägungen werden hier sehr bevorzugt. Kleine Kunstperlen können als Highlight gesetzt werden. Die erforderlichen Materialien erhalten Sie in jedem gängigen Bastelgeschäft. Dort kann man sich weitere Tipps holen. Auch haben die meisten Fachgeschäfte Vorlagen für bestimmte Anlässe ausgestellt, an denen man sich orientieren kann. Wem das Ganze zu viel Aufwand ist, oder wer im Basteln nicht ganz so versiert ist, der kann auf ein Bastelset oder auf eine fertige Klappkarte ausweichen. Es gibt mittlerweile viele Karten zu kaufen, die wie "Handgemacht" aussehen.
Eine weitere wunderschöne Idee ist für die Künstler und Künstlerinnen unter Ihnen, die Karte selbst zu malen und zu gestalten. Für diesen Anlass bieten sich Aquarellfarben sehr an. Ideen für eine kreative Hochzeitskarte gibt es so viele wie es Menschen gibt. Jeder muss hier nach seinen eigenen individuellen Wünschen entscheiden. Der schönste Tag im Leben zweier Menschen, die sich das Ja-Wort geben, eine stilvolle Einladung, die dieses wundervolle Ereignis ankündigt, beides gehört so fest zusammen, wie das Amen in der Kirche, das den Bund meist besiegelt.